Projekt Beschreibung

Das Münchner Lernhauskonzept ist seit 2010 Grundlage für den Neubau von städtischen Schulen. Spannend, dass wir bei der ersten dieser Grundschulen in München die Freianlagen entwickeln konnten. Eine Herausforderung war die Lage zwischen S-Bahn, öffentlichem Park, Stadtplatz und Wohngebiet in München-Riem. Themen wie Lärmschutz, Verzahnung und Durchlässigkeit prägen die Freiflächen.

Schule im Lernhauskonzept

Balda Architekten planten vier an einer Magistrale zueinander verschobene Häuser. Lärmverträgliche und -verursachende Nutzungen wie Sport, Verkehr und Parken liegen entlang der lauten Bahnlinie. Schutzbedürftige Räume wie Klassenzimmer und Pausenflächen hingegen orientieren sich zur ruhigen Grünanlage.

Das Lernhauskonzept bedeutet das Ende der klassischen Flurschule. Alle Räume für eine Jahrgangsstufe gruppieren sich um eine gemeinsame Mitte.  Auch die Angebote für Inklusion, Differenzierung und Ganztagsschule. Und natürlich gehört der Freiraum in den Schulalltag. Denn wenn der Blick mal aus dem Fenster schweift…

Raus ins Freie

Wer erinnert sich nicht an die Eile, in der Pause schnellstens nach draußen zu kommen? Da lockt der südliche Pausenhof mit dem sonnengelben Spielband.  Er dient auch als Veranstaltungsplatz, Verkehrsparcours und Außenbereich für die Mensa. Locker mit Bäumen überstanden bildet er den Übergang zum öffentlichen Park.

Die Höfe zwischen den Baukörpern haben alle unterschiedliche Schwerpunkte: Eingangshof, Pausenhof, grünes Klassenzimmer und artenreiche Wiese. Eine einheitliche gestalterische Sprache verzahnt sie miteinander und mit dem Gebäude.

Lernen und Bewegung in der Grundschule am Ilse von Twardowski Platz

Sitzstufen um den Retentionsbereich fürs Dachwasser dienen als grünes Klassenzimmer. Hier werden ökologische Zusammenhänge sichtbar. Gleich daneben liegt sich der Schulgarten. Der ist auch für die Ganztagsschüler da und mit unterfahrbaren Hochbeeten für Rollstuhlfahrer ausgestattet.
Ein weiteres Highlight ist die 14 Meter lange Boulderwand. Sie ist in die  Lärmschutzwand aus Gabionen an der Bahnlinie integriert.